Aktuelles

08.11.2017

Willkommen! Netzwerk der Bunker-Dokumentationsstätten wächst

Dortmunder Befehlsstellenbunker schrieb geheimes Kapitel der Stadtgeschichte

Die Garagenanlage in der Leipziger Straße hat es in sich, besser: unter sich. Die Pkw-Stellplätze sind der Äußerlich ist es eine eher unauffällige Garagenanlage mitten im Dortmunder Stadtzentrum. Doch die hat es in sich, besser: unter sich. Zwischen 1977 und 1992 war unter den Pkw-Stellplätzen die verbunkerte Befehlsstelle des Krisenstabes Dortmund untergebracht. Die Geschichte des ungewöhnlichen Bauwerks beginnt bereits 1943. Als Dokumentationsstätte wird sie bis heute fortgeschrieben.

Das Dortmunder Zeitzeugnis dokumentiert Bunker-Geschichte der vergangenen 70 Jahre. Unter allen „Bunker-Dokumentationsstätten“ ist es damit der Oldie … der allerdings mit relativ moderner Technik …