Aktuelles

23.08.2011

Vorhang auf für „Kinonacht am Bunker“

Erfolgreiche Premiere mit fast 200 Besuchern am Regierungsbunker

Mit der „Kinonacht am Bunker“ gab es Filmisches aus 20 Jahren Bunkergeschichte zu sehen – direkt vor dem Zugang des Hauptakteurs.Zum Start des dreistündigen Kinoevents gab es Kurioses für die Augen, denn wenn ein Elektrokarren minutenlang durch die Gänge des Regierungsbunkers mit Höchstgeschwindigkeit „heizt“ – und das sind fünf km/h – fragt sich der geneigte Zuschauer irgendwann: Was soll das? Die Dreharbeiten zum Verkaufsvideo der Oberfinanzdirektion Koblenz von 1998 waren ebenso einseitig wie auch aufschlussreich – erst recht außergewöhnlich. Denn nie zuvor wurde im Regierungsbunker für die Öffentlichkeit gefilmt. Und so gab es weite Teile des Rohmaterials dieses „Filmklassikers“ zu sehen, der für die Größe des …