Aktuelles

01.06.2010

Rückruf in den Bunker

Telefonzelle kehrt in den Regierungsbunker zurück

Telefonzelle im Kanzlerflur. Der einzige öffentliche Fernsprecher im Ostteil des Regierungsbunkers stand am Ende des Bauwerks 145 unmittelbar vor dem Notausgang „Kratzemich“ – ein Bereich, der dem Kopf der Regierung vorbehalten war.Das Bett des Bundeskanzlers stand jahrelang in einem Privathaushalt, die Kameras aus dem Bunker-Fernsehstudio lagen im Keller des WDR, der Stuhl des Friseursalons stand im Lager des Deutschen Museums. Wie diese Objekte im Einzellfall da hin kamen, weiß heute niemand mehr – oder sagt es nicht. Was sie aber eint: Alle kehrten zurück in den Regierungsbunker und sind heute in der Dokumentationsstätte zu sehen. Doch die Serie der „Heimkehrer“ reißt nicht ab. Der jüngste Fall: Eine von zwei Telefonzellen des …